Startseite

Bromelien

Sumpfpflanzen

Heimische Orchideen

Pannonicum

Schildkröten

Obst

Bambus

 

Mancher wird sich fragen, was der folgende Text mit dem Thema der Seiten zu tun hat?

Es ist die Sorge und die Wut über das gegenwärtige selbstdestruktive Verhalten des HOMO DEMENS

Wird der HOMO DEMENS, ( der "verrückte Mensch") in ferner Zukunft vom HOMO SAPIENS ( dem "weisen Mensch") abgelöst werden ? Wir wissen es nicht. Eines steht jedoch fest, Homo demens bemüht sich auf allen nur denkbaren Gebieten gleichzeitig in Form von "RELIGIOTEN", "MILITIOTEN", ÖKONOMIOTEN", "POLITIOTEN"......,.die Menschen in die nächste Katastrophe zu führen.

Die leicht zu begreifenden Bezeichnungen stammen von dem Philosophen Dr. Michael Schmidt-Salomon, dessen Streitschrift 

--- "KEINE MACHT DEN DOOFEN" --- 

ich nur empfehlen kann. Ich werde im weiteren manches von ihm sinngemäß übernehmen, da man es besser nicht sagen kann. Was "Ökonomioten" anrichten, lesen sie besser bei ihm nach. 

 

 

Man sollte meinen, dass vernunftbegabte Wesen in der Lage sind, von der Vernunft auch Gebrauch zu machen. Leider ist dem nicht so. 

 

Rechts: Quelle Wikipedia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hoffnungen mancher, in Sachen Verhütung werde sich etwas entscheidendes ändern, werden vom Papst Franziskus in dieser Exhortation nicht erfüllt, das sei "sogar an Orten mit hoher Geburtenrate unannehmbar" (Quelle: ORF, 13. 09. 2016)

An dieser Stelle möchte ich auf das Buch-- "Das Kreuz mit der Kirche", eine Sexualgeschichte des Christentums" - von Karlheinz Deschner- hinweisen, das ausführlich auf die menschenverachtende justament-Position der Katholischen Kirche in Sache Empfängnisverhütung hinweist, und damit unendliches Leid und eine demografische Katastrophe in Kauf nimmt.

Interessant auch eine Äußerung von Franziskus, über deren Dummheit man nur schockiert sein kann:  Das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann, ist, dass er sich von der Irrlichtern der Vernunft führen lässt. www.youtube.com/watch?v=-eZGJaZlh90

 

Syrien: zwischen 1960 und 1980 durchschnittliche Geburtenrate pro Frau 7,6 Kinder !!!

Von 4,5 auf 13,8 Millionen Menschen zwischen 1960 und 1994 ( Quelle Wikipedia ). Je mehr Elend, desto größer der Zulauf zu extremistischen bzw. religiösen Gruppierungen und kriegerischen Auseinandersetzungen in der Folge.

Die Weltbevölkerung steuert offenbar unvermeidlich auf eine Katastrophe zu. Ursache ist die exponentielle Zunahme der Menschen:
Jahr 1000 - 400 Millionen, Jahr 1600 - 500 Millionen, Jahr 1800 - 1 Milliarde, Jahr 2000 -  6 Milliarden, 2o50 -  9,7 Milliarden, wenn es so weiter geht (Eine Milliarde sind 1000 Millionen).

Die Folgen sind: Kriege, Verteilungskämpfe, Hungerkatastrophen,  Konflikte, deren Beginn wir heute bereits erleben. In nicht zu ferner Zukunft wird die exzessive Vermehrung der Menschen in Afrika wahrscheinlich eine Menschenlawine nach Europa auslösen, mit allen Folgen, die die EU  ent-solidarisieren, ent-humanisieren, nationalisieren, vielleicht pulverisieren werden (AfD, FPÖ, Pegida, Neonazis), wie es sich heute bereits abzeichnet. Es gibt also Parteien, die vermutlich das "Abknallen" der Flüchtlinge an den Landesgrenzen befürworten würden, es aber derzeit noch nicht öffentlich zugeben!

BISHERIGE AUSNAHMEN: Frauke Petry und "von"(!) Storch, beide AfD: 

Frankfurter Allgemeine vom 31.1.2016: "Schuss vor den Humbug: AfD- Vorsitzende Petry fordert Schießbefehl an Grenze auf Flüchtlinge, sogar auf Kinder" 

 

Religion(en)  am Beispiel Christentum und Islam

Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel

                                                                                                      Zitat Karlheinz Deschner

 

Ohne die Religionen wäre den Menschen in der Vergangenheit und Gegenwart unendliches Leid erspart geblieben !!

Schuld an den mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Zukunft kommenden Katastrophen haben  Christentum, Islam und Kapitalismus. 
Aber auch Nationalsozialismus, Rassismus, Stalinismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Kommunismus, Patriotismus  usw........sind im weiteren Sinne "RELIGIONEN".

Wenn eine Masse von Menschen denselben spirituellen Unsinn  glaubt, nennt man das Religion, ist es hingegen nur ein Einzelner, Wahn !

Es ist verständlich, dass man in vorwissenschaftlicher Zeit nach Welterklärungen suchte die den Menschen in den Mittelpunkt stellten, mit Erfindung eines Gottes bzw. Allahs, der über unser Tun und Lassen Buch führt, um nach dem Tode die Entscheidung zu treffen.....-- Paradies, mit oder ohne 72 Jungfrauen, oder ewiges Schmoren im Höllenfeuer ---!!!

Mit den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen sollte klar sein, dass wir Menschen nicht im Zentrum des Universums stehen, sondern nur die höchstentwickelte Affenart sind, auf einem Planeten einer Sonne im Spiralarm einer Galaxie (Milchstraße), wie es viele viele  Millionen anderer Galaxien im Universum gibt. Also kein Grund uns als im Universum bevorzugte "Ebenbilder Gottes" zu sehen!

Ein "EWIGES LEBEN" nach dem Tod ist uns genauso wenig beschieden, wie allen anderen Tierarten auch ! Ewiges Leben zu versprechen, ist hingegen ein von den Religionen  erfundener "Trick", um Menschen oft unnötiges Leid im Leben leichter ertragen zu lassen und diese  besser beherrschen zu können. Mit dem Erlöschen der elektrochemischen Prozesse im Gehirn, sind wir wieder dort, wo wir vor unserer Geburt waren.


Weiter an einen allmächtigen, allwissenden und barmherzigen  Gott oder Allah zu glauben, dessen Aufgabe es ist, sich um jeden Einzelnen von uns zu kümmern und ihn zu beobachten, ist nichts als menschlicher Größenwahn (siehe Theodizee - Problem).

Für etwas "BETEN", ist eine das künftige Geschehen unbeeinflussende und daher sinnlose Verrichtung ! Zum Glück sind Naturgesetze nicht dem menschlichen Willen unterworfen ! Eigentlich ist Beten eine Unverschämtheit, Gott möge unseretwegen unseres Vorteils willen, eine Ausnahme machen!

Das Überleben der Religionen in heutiger Zeit begründet sich nur darauf, dass man Kleinkinder in einem Alter, in dem sie noch nicht selbst urteilsfähig sind, mit religiösen Lehren „indoktriniert und infiziert"..... ( zb: Der liebe Gott oder Allah sieht und beobachtet dich immer, und wenn du jetzt die Suppe nicht aufisst, dann hat dich der liebe Gott oder Allah nicht mehr lieb......). 

Kleinkindern ist es angeboren und für diese lebensnotwendig den Eltern absolut zu vertrauen. Distanz zu den Eltern ist  Kindern erst in der Pubertät möglich. Religion und politische Ansichten werden in den allermeisten Fällen trotzdem von den Eltern übernommen. Diese sind, wenn man so sagen will, "Hardware" geworden und bis in seltenen Fällen unauslöschlich. 

Menschen, die in ihrer Kindheit derartig "indoktriniert" worden sind, werden, wie Beispiele immer wieder zeigen,  trotz aller wissenschaftlichen Erkenntnisse der Neuzeit ihren naiven Kinderglauben meist nicht mehr völlig los und sind unfähig. die Widersprüche zu wissenschaftlichen Erkenntnissen zu erkennen und Konsequenzen daraus zu ziehen. Als Musterbeispiel ist an dieser Stelle der KATHOLISCHE KLERUS zu erwähnen, der durchaus nicht immer aus Menschen geringer Intelligenz besteht. Auffällig ist, dass Kleriker  in Diskussionsrunden stets betonen , eine religiöse Erziehung genossen zu haben, was den unauslöschlich prägenden Einfluss der Eltern bestätigt.

Es ist erschütternd, wie  indoktrinierte Jugendliche, besonders islamischer Familien bei uns, selbst in dritter Generation, Andersgläubigen in Feindschaft gegenübertreten, und sich Jugendliche muslimischer Eltern besonders durch Intoleranz, Hass und Aggressivität auszeichnen und sich im Besitze der absolut wahren Religion wähnen.

 
Kaum einer der Christen oder Moslems scheint zu begreifen, dass sein Glaube meist von  dem Land seiner Geburt, bzw. von der Familie abhängig ist, in die er hineingeboren wurde. Das allein sollte genügen, dass sich kritische Menschen dessen bewusst sind und zu denken beginnen, woher ihr Glaube stammt und welche Schlüsse bzw. Konsequenzen sich daraus ziehen lassen.

Islamische Mütter beklagten, wie kürzlich in den Medien zu sehen, das "Niedermähen" von Menschen mit Autos von Spaziergängern, doch haben sich diese Frauen auch gefragt, ob sie nicht den Grundstein dieser Bestialität durch eine islamische Erziehung in der Familie selbst gelegt haben???

                                                 ----------------------------------

Im Islam genießt die Frau eine noch größere Geringschätzung als im Christentum, z.B. wenn zB. manche islamische Väter sich weigern, einer weiblichen Lehrkraft die Hand zu geben, und oft jüngere Brüder sich schon anmaßen Vormünder ihrer Schwestern zu sein, um diese beherrschen und zu überwachen. Dazu kommen noch arrangierte Ehen bzw. Zwangsheiraten, wo der zukünftige Ehemann von der Familie ausgesucht wird und Ehrenmorde innerhalb der Familie zur "Wiederherstellung der "Familienehre", wenn
sich der Wille von Töchtern den Partner selbst auszusuchen nicht brechen lässt
.

Das Tragen vom Kopftuch für die Tochter wird oft von den Familienvätern erzwungen. Es gibt aber auch Frauen, die dies freiwillig  mit Absicht tun, obwohl der Koran es nicht vorschreibt, und sich dessen nicht bewusst sind, dass es nichts anderes als ein Zeichen männlicher Dominanz und von Eigentumsrechten über die Frau ist. Gelegentlich sieht man bereits kleine Mädchen bei uns, denen man Kopftücher verpasst, was selbst in islamischen Ländern nicht üblich ist. Dies ist wohl als bewusst gesetzte Provokation gegen unsere weitgehend säkulare Gesellschaft zu deuten.

In Europa gibt es bereits mancherorts eine islamische Parallelgesellschaft, wobei die muslimischen Jugendlichen in Deutschland in manchen Schulen bereits in der Mehrheit sind und Jugendliche deutscher Muttersprache ausgrenzen, bzw. mobben, beschimpfen und verprügeln (siehe zB. Güner Yasemin Balci, türkischstämmige Journalistin ( www.youtube.com/watch?v=GuSVOReehyU ), und die Soziologin Dr. Necla Kelec.
 (www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0#t=375.5350377).

Die Unterdrückung der Frau beschränkt sich nicht nur auf den Islam, sondern ist auch im katholischen Christentum zu finden, in dem es Frauen verwehrt ist Weiheämter  in der katholischen Kirche zu bekleiden (aber wenigstens Staubwischen von Kirchenbänken ist ihnen erlaubt! ) Das ist, obwohl mit fadenscheinigen Argumenten begründet (Apostel waren angeblich nur Männer!), nichts anderes als Frauendiskriminierung. Da ist keine Lüge zu schäbig, um die Tradition der Männerherrschaft uralter Viehhirtenvölker für Gegenwart und Zukunft zu zementieren!

Erst seit 1994 (!!!) ist es Mädchen erlaubt zu ministrieren, allerdings obliegt es dem jeweiligen Ortsbischof, ob er Mädchen oder Frauen zum Ministrieren zulässt.

Das WAHLRECHT  erhielten Frauen in Finnland 1906, Österreich und Deutschland 1918, Türkei 1930, Frankreich 1945, Ungarn 1953, Schweiz 1971, Liechtenstein 1984 !!!

Auch dass Frauen, bei  gleicher Qualifikation wie Männer, noch immer weniger verdienen, ist ein Skandal, der wahrscheinlich auf religiöse Wurzeln des Christentums zurückgeht. Schließlich entstand EVA  ja NUR aus einer RIPPE ADAMS, ein  Mythos, der zur Unterdrückung der Frau offenbar extra erfunden wurde.

                                                      -------------------------------------------------------

Integration, aber nicht Assimilation forderte, anlässlich eines Besuches in Österreich, Erdogan von seinen Landsleuten außerhalb der Türkei.  Das heißt, Moslems heiraten nur Moslems ! Mischehen sind unerwünscht. Das heißt SEGREGATION,  PARALLELGESELLSCHAFTEN mit allen vorprogrammierten Konflikten ! Der die absolute Macht anstrebende ERDOGAN ermuntert Auslandstürken dazu, (noch) mehr Kinder zu haben, offenbar um unsere weitgehend bereits säkulare Gesellschaft, durch ein islamisches Patriarchat zu ersetzen. In manchen Bezirken Wiens übertrifft die Zahl türkischstämmiger Schüler,  bei weitem die Zahl der autochthonen Wiener. 
Dem Pass nach Deutscher oder Österreicher, aber innerlich
oft völlig den islamischen Lebensregeln verpflichtet. Auch Islamisches Recht (Scharia) VOR Verfassung bzw. Bürgerlichem Gesetzbuch ist bei Interviews von Moslems, außerhalb der Türkei, nicht selten zu hören.

Es sollte aber nicht unerwähnt bleiben, dass wir dem Islam die Erhaltung vieler Kulturgüter, besonders aus der Antike, zu verdanken haben, die katholisches Barbarentum damals längst vernichtet hätte. Auch Bauwerke erlesener Kunst verdanken wir dem Islam. 

                                                     --------------------------------------------------

Eine Islamisierung Europas ist vorauszusehen. Parallel dazu erstarken rassistische, rechtsextreme, fremdenfeindliche und Abschottung fordernde Parteien. Eine explosive Mischung, eine konfliktgeladene, unfriedliche Zukunft steht wahrscheinlich bevor !

Es gilt, besonders in  Ländern  des Südens und in ländlichen Gebieten überhaupt:  je weniger Bildung, desto mehr Religion.
Es gibt islamische Mütter, denen es besonders verdienstvoll erscheint, ihre Söhne zu Selbstmordattentätern zu erziehen. Also Menschen, die dann
als Jugendliche oder halb Erwachsene tatsächlich glauben, dass 72 Jungfrauen im Paradies auf sie warten, wenn sie mit ihren Sprengstoffgürteln möglichst viele „Ungläubige“ mit in den Tod reißen, um auf diese Weise den ISLAM, peu a peu, zur einzigen Religion auf der Welt zu machen:

 Tötet die Ungläubigen und erschlagt sie, wo immer ihr sie trefft, steht im Koran Sure 2 Vers 191.

                             --------------------------------------------.

Das fundamentale 10-bändige  Werk des religions- und kirchenkritischen Autors Karl-Heinz Deschner,
"Die Kriminalgeschichte des Christentums“, führt unter anderem an, dass die Sexualfeindlichkeit der katholischen  Kirche mit Jesus selbst  nichts zu tun habe, sondern erst durch den Apostel Paulus, Jahrzehnte nach Jesu Tod, in die kirchliche Lehre "implantiert" wurde. 
Seit Paulus ist wohl eines der Hauptanliegen der katholischen Kirche der Kampf gegen die menschliche Sexualität, der über zwei Jahrtausende die bizarrsten Blüten trieb und in Form des Zölibats für Priester und der diversen Orden in Klöstern bis heute besteht.

 "Geduldet" ist die Sexualität nur innerhalb der Ehe, die, nach Ansicht der katholischen Kirche, unauflöslich ist. Denn ein einmal im jugendlichen Leichtsinn gegebenes Versprechen ist lebenslänglich einzuhalten, auch dann, wenn sich die Partner nicht mehr "riechen" können!

Deschners Werk ist mit unzähligen Quellenangaben ausgestattet, die es Lesern ermöglicht. sich von der Seriosität seiner Aussagen zu überzeugen.

                                                     -----------------------------------------------------


Die katholische Kirche hat sich in der Vergangenheit schrecklichster Verbrechen schuldig gemacht:
Völkermord an der indigenen Bevölkerung Amerikas, Kreuzzüge mit tausenden hingemetzelter Moslems, Inquisition, Scheiterhaufen für die der Hexerei beschuldigen Frauen, Ungläubige und Wissenschaftler, die zu  Erkenntnissen kamen, die der Kirche missfielen...... Millionen von Toten hat diese angeblich so barmherzige Religion zu verantworten !

Dazu Dieter Nuhr (Kabarettist): Eine Religion ist immer dann tolerant, wenn sie nicht mehr an der Macht ist! 

Heute tut man von Seiten der Kirche so. als hätte das Christentum die Barmherzigkeit und Humanität "erfunden", und die meist historisch ungebildete Mehrheit glaubt dies auch!

Die Katholische Kirche macht sich auch noch gegenwärtig und wissentlich  zweier  schwerster Verbrechen schuldig durch das KONDOMVERBOT, durch das sie unzählige AIDSTOTE zu verantworten hat, sowie die durch das generelle VERHÜTUNGSVERBOT geförderte ÜBERVÖLKERUNG Katholischer Länder, besonders in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Wie sähe es in Katholischen Ländern Europas aus, würde die Katholische Kirche dort wirklich ernst genommen? Das hieße, im Durchschnitt  10bis 12 Kinder pro Frau !!! Und sollten Kinder an Hunger sterben, was ja in übervölkerten Ländern des Südens längst der Fall ist....es ist ja noch soooo viel Platz im Himmel, und jedes überlebende Kind ist ein Katholik mehr!

NOTBREMSE, STATT GASHEBEL wäre angesagt! -sofort- auf einem Planeten beschränkter Größe und beschränkter Ressourcen.!

Da es zur Zeit der Entstehung der Bibel und des Korans noch keine Übervölkerung gab, enthalten diese von MENSCHEN VERFASSTEN  Schriften nichts über dieses riesige Problem, vor dem wir heute stehen.

 Wer seine Weltsicht nur auf uralte Schriften einer Hirtenkultur beschränkt und dadurch blind ist für das dringendste Problem der Gegenwart, nämlich die Übervölkerung, mit allen ihren katastrophalen Folgen, sollte nicht den Anspruch, wie sie die Religionen erheben, die Welt zum "Heil" führen zu können.

Das Verbot der Empfängnisverhütung in der katholische Kirche durch Greise, die, boshaft formuliert, den Kalk in ihren Hirnen für den sie erleuchtenden "HEILIGEN GEIST" hielten und immer noch halten, fand ihren Höhepunkt in der Enzyklika "HUMANAE VITAE" durch Papst Paul VI (1963 bis 1978).
Kernaussage: JEDE Art der Verhütung, außer der (unsicheren) Methode Knaus Ogino ist verboten und eine schwere Sünde.
Die Kirche will den Menschen vorschreiben, wie sie sich in ihren Betten zu verhalten habe. Die katholische Kirche bekämpft Kondome, Pessare, die Pille, kurz, alle sicheren Methoden der Verhütung überhaupt. Aber hat man je davon gehört, dass die Kirche die RÜSTUNGSINDUSTRIE bekämpft hätte?

Das bis heute noch funktionierende Unterdrückungsinstrument für Gläubige ist die "SÜNDE", die sich sehr oft auf die menschliche "Sexualität" bezieht (erst bei der Beichte erfuhren manche Jugendliche vom Priester, was "unkeusche Gedanken" sind ! ) Ein den Menschen angeborener arterhaltender Trieb wird verteufelt und nur innerhalb der Ehe zur Fortpflanzung- "ausnahmsweise"-- toleriert. Die höchste Tugend sieht die katholische Kirche, in Vergangenheit und Gegenwart, in der Unterdrückung des Sexualtriebes. Damit ist für "Sünder" auch in alle Zukunft gesorgt!

Dass sich der Sexualtrieb schwer unterdrücken lässt, zeigt nichts besser als die zahlreichen "MISSBRAUCHSFÄLLE" an Kindern in der katholischen Kirche. Wenn Sexualität von Klerikern unterdrückt werden muss, wird diese manchmal zur Perversion und als Pädophilie oder Brutalität in klerikalen Schulen ausgelebt!

Zum Glück nimmt der überwiegende Teil selbst "strenggläubiger Christen"  in Europa und anderen säkularen Ländern, die katholische  Kirche, bzw. deren Vorschriften, wie Sexualität zu leben ist, nicht mehr ernst! 

Die Gottesdienste werden immer seltener besucht, es gibt immer weniger Priester die Bevölkerung in Europa wird immer säkularer, nur als Veranstalterin "stimmungsvoller Hochzeiten" und "feierlicher Begräbnisse" ist die Kirche immer noch im Gebrauch!

 

                                             
Die Religionen und der Krieg 
 

Priester beider Kriegsgegner der zwei Weltkriege baten um Gottes Hilfe für den Sieg und segneten Waffen. Auch heute noch gibt es eine "Militärseelsorge", statt generelle Ablehnung von Gewalt und Mord durch die Kirchen (wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, dann halte ihm auch die andere hin, heißt es bei Matthäus 5.39 )

Die Lehre Jesu, die jede Gewalt, ob angeblich berechtigt oder nicht ablehnt, ist nicht mehr die Lehre der Kirche, seit der Römische Kaiser Konstantin die Katholische Kirche als "Staatsreligion" etablierte.

Wenn Kardinäle beider Christlichen Konfessionen, die von JESUS gepredigte FEINDESLIEBE als vorher noch nie dagewesen preisen und als Zeichen, dass GOTT existiert, dann blicke man auf  die grauenhafte Realität! 

Entlarvend, beschämend, skandalös und offenbar bis heute ohne Konsequenzen, ist die billigende ja unterstützende Haltung der beiden Kirchen des Hitler Regimes mit über 60 Millionen Toten! Mit Hilfe der Katholischen Kirche gelang es Massenmördern des Hitler-Regimes die Flucht nach Südamerika!!! 

                                                     ---------------------------------------------

Die Macht der Kirchen im Staate, mit ihren absurden Lehren, ist bis heute nicht gebrochen. Noch immer lehrt man  Kindern die Schöpfungslehre und "Intelligent design" satt  der Evolutionslehre im Religionsunterricht auch an Privat-Schulen in Europa.

Als Beispiel grenzenloser ÜBERHEBLICHKEIT und BESSERWISSEREI sehe man sich das GRINSEN der Bischöfe beider Konfessionen bei der Diskussion mit dem Evolutionsbiologen RICHARD DAWKINS an:

www.youtube.com/watch?v=7Is_-VJEd58

                                                      ------------------------------------------------------

Protestanten und Katholiken bekriegten sich ( 30-jähriger Krieg  (1618 - 1848), Nordirlandkonflikt 1960-1998), Sunniten schlachteten Schiiten und umgekehrt. Verbreitung des Islam und des Christentums mit dem Schwert. Bestialische Morde und Attentate durch den "Islamischen Staat", kurz IS genannt.

Die extremste Auslegung des Korans praktiziert derzeit der Islamische Staat mit Massakern, grausamsten Morden, Anschlägen und  der Zerstörung kulturellen Welterbes. Wären die zivilisierten Staaten der Welt rechtzeitig mit der in diesem Falle leider gebotenen Härte gegen dieses Geschwür religiösen Wahns vorgegangen, dann wäre das "Religiöse Pestgeschwür" Islamischer Staat längst Geschichte. Hier wäre Gelegenheit gewesen, die ohnehin vorhandenen Waffenarsenale einmal im Sinne der Humanität zu gebrauchen, statt des permanenten gegenseitigen  Misstrauens. Zuwarten und halbherziges Eingreifen werden das Problem des extremen Islam nicht lösen.

Kurz gesagt, CHRISTENTUM und ISLAM gehören zu den größten Übeln der Menschheit.

"Klartext über die "GRÖSZENWAHN INFEKTIONSEKRANKUNG  RELIGION" spricht die Giordano-Bruno-Stiftung in Diskussionsrunden und Publikationen.

(Giordano Bruno, Priester, Dichter, Philosoph 1548-1600. "Lebendfeuerbestattung"= Scheiterhaufen durch Inquisition nach siebenjähriger Haft, weil er unter anderem an die Unendlichkeit des Weltraums glaubte und damit im Widerspruch zur kirchlichen Lehrmeinung stand. Seine Schriften waren bis 1966 (!!!) auf dem Index (katholisches Verzeichnis verbotener Bücher)).

Die Regionalgruppe Stuttgart der Giordano-Bruno-Stiftung betreibt einen Radiosender, dessen Programm mit dem Anfang des berühmten Liedes des in New York ermordeten ehemaligen Beatle John Lennon mit dem Titel Imagine
( www.youtube.com/watch?v=XLgYAHHkPFs
eingeleitet wird.
Das Ziel, das Lennon vorschwebte, wird der  Homo sapiens (der „weise Mensch“!!!), der treffender HOMO DEMENS genannt werden sollte, wohl nie erreichen.   

                                    ------------------------------------------------------------------

"RELIGIOTIE" ist eine selten diagnostizierte (wenn auch häufig auftretende ) Form  einer geistigen Behinderung, die durch  intensive GLAUBENSINDOKTRINATION, vornehmlich im KINDESALTER, ausgelöst wird."

Dr. Michael Schmidt-Salomon, Philosoph, Buchautor und Vorstandsvorsitzender der Giordano-Bruno- Stiftung.

  www.youtube.com/watch?v=AsSo_z_XCcc

  www.youtube.com/watch?v=4a8ZXREQzac

                                       ==================================================

Was wäre zu tun ? ( Das ist aber  infolge der Macht religiöser "Führer" in christlichen und islamischen Staaten und ihrer scheinheiligen Klientel in den konservativen Parteien  nicht durchzusetzen) 

Statt an zwei rivalisierenden Glaubensrichtungen mit Gott und Allah, wie gegenwärtig, " fest zu halten" (Christliche Staaten und islamische Staaten ), bedürfte es der massiven Aufklärung, nämlich, dass RELIGIONEN nichts anderes sind als menschengemachte, "WELTERKLÄRENDE FOSSILIEN" aus VORWISSENSCHAFTLICHER ZEIT, und dass uns die Wissenschaft gelehrt hätte, kürzer zu treten und uns nicht  als "Krone der Schöpfung" oder größenwahnsinnig und total übergeschnappt als "Ebenbilder Gottes" zu bejubeln, sondern als eine durch besondere Umstände zufällig entstandene Affenart (Wahrscheinlich durch Lebensumstellung vom Tropenwald, wo unsere nächsten Verwandten leben, in die Steppe), die, statt einer hauptsächlich durch Instinkt gelenkte Lebensform, ihr Dasein auch durch ihren besonderen Intellekt (bisher noch erfolgreich) bestritten hat. 

Menschen gibt es seit ungefähr 200 000 Jahren. Ca. 99% dieser Zeit mussten  die Menschen OHNE CHRISTUS und OHNE MOHAMMED auskommen !!! Warum hat GOTT so lange gewartet, bis er den Menschen an dem Trost und den Segnungen  seiner (halluzinierten)  Existenz teilhaben ließ ? Die Antwort auf diese Frage erfordert etwas Intellekt, den religiös Indoktrinierte nicht mehr aufbringen vermögen. 

Die Affenart, Homo sapiens , ist wahrscheinlich ein "Zufallsprodukt" der Evolution! Wären die Saurier nicht vor ca. 65 Millionen Jahren als eine die Erde dominierende Lebensform ausgestorben, so hätten die damals noch etwa rattengroßen Säugetiere , ohne ernstliche Konkurrenz,  ihre Artenvielfalt wohl nicht entfalten können, hätte eine Affenart den Urwald nicht freiwillig oder durch eine Klimaschwankung verlassen (müssen?) und ein Leben in der Steppe begonnen, wäre der Mensch kaum entstanden. Das Leben als Sammler und Jäger ist intellektuell anspruchsvoller, als das Leben im Tropenwald mit seinen essbaren Blättern, Früchten, Insekten und leicht jagdbaren  Kleintieren.

Dieses anspruchvollere Leben führte im Laufe von vielen Jahrmillionen durch Selektion zu  immer leistungsfähigeren Gehirnen. Jäger und Sammler zu sein, um in der Steppe zu überleben, erfordert mehr Kooperation, gegenseitige Verständigung (Sprache) bei der gemeinsamen Jagd  und effiziente Werkzeuge, was für die Affen des Tropenwaldes nicht erforderlich war und noch ist.

Das Zusammenleben in Stammesgruppen benötigte gewisse Regeln des friedlichen Umgangs mit anderen Stammesmitgliedern. Auf diese Weise entwickelte sich vermutlich die ETHIK, zum Vorteil aller, wenigstens innerhalb einer Sippe, wie wir sie auch in primitiverer Form bei den Affen des Tropenwaldes finden .

Bezüglich ethischen Verhaltens anderen Rassen oder Völkern gegenüber ( Siehe: Nazis, FPÖ, AfD, PEGIDA, Rechtsextreme, Ku- Klux- Klan ....) sind leider sehr viele unserer Mitmenschen nicht weiter als unsere Vorfahren im Tropenwald, wo regelrechte Kriege verschiedener Affenclans bekannt sind.

Die ETHIK kam nicht erst durch die Religionen in die Welt, obwohl sie von diesen für sich vereinnahmt wird!

                                                            ------------------------------------------

Was wir über die Welt wissen, verdanken wir nicht den Religionen mit ihren nebulosen Welterklärungen durch einen Gott oder Allah, sondern der Wissenschaft.

Unser Gehirn entwickelte sich in einer "MITTELWELT".

Was ich damit meine, will ich am Beispiel des Spektrums elektromagnetischer Strahlung erklären. Von dieser können wir mit unseren Augen einen winzigen Bereich in Form von Licht, des sogenannten sichtbaren Spektrums als die Farben violett bis rot, mit unseren Augen wahrnehmen. Auch Wärmestrahlung können wir noch auf unserer Haut fühlen.
Weder sehen noch fühlen oder sonst wahrnehmen können  wir Gamma- und Röntgenstrahlen, die Strahlung, die uns Funk und Handytelefonieren ermöglicht, ebenso Radiohören, Fernsehen, MRT (Magnetresonanztomografie), CT (Computertomografie),  obwohl alle diese Strahlungen von gleicher Natur sind! 

Die Phänomene des Allerkleinsten, die Welt der Atome ihrer Bestandteile, der Elementarteilchen, und ihr Verhalten, beschrieben durch die Quantentheorie, sind unseren Sinnen unbegreiflich und unverständlich, weil wir in unserer "Mittelwelt", in der unser Hirn entstand, mit deren Phänomenen niemals konfrontiert waren.

(Wer meint, er hat die Quantentheorie verstanden, der hat sie nicht verstanden!)

 
 Phänomene  im Zusammenhang mit Raum, Zeit
bei extrem hohen Geschwindigkeiten (Zb.Lichtgeschwindigkeit (ca. 300 000 km/sec) sind uns aus obigem Grund ebenso fremd.

Dennoch hat es die Physik geschafft, mit dieser Welt des für uns Unbegreiflichen mit Hilfe der Mathematik umzugehen. Pioniere  in der Welt der Teilchen und des Universums waren  Lise Meitner, Marie Curie, Marietta Blau, Erwin Schrödinger, Werner Heisenberg, Niels Bohr, Richard Feynmann, Roger Penrose, Stephen Hawking....und viele, viele andere Physiker, Astrophysiker und Astronomen.  

Albert Einstein hat uns durch seine spezielle und später allgemeine Relativitätstheorie gezeigt, dass unsere gefühlten Begriffe von Raum und Zeit  unserer "Mittelwelt" entstammen, dass unsere Welt nicht dreidimensional ist, sondern (zumindest) vierdimensional, da Raum und Zeit untrennbar miteinander verknüpft sind. Dass der Raum in der Umgebung von Massen,  zB. Sonnen, Planeten..... nicht  eben, sondern gekrümmt ist, was wir uns nur zweidimensional in Form einer Ausbuchtung oder Beule  in einer ebenen Fläche vorstellen können. Auch die Zeit vergeht in der Umgebung von Massen (Himmelskörpern) langsamer als in weiter Entfernung von diesen.

 Wäre eine Weltraumreise mit fast Lichtgeschwindigkeit möglich, dann würde die Zeit im Raumschiff viel langsamer vergehen, als auf der Erde, sodass die Raumfahrer bei Rückkehr zur Erde kaum gealtert wären, während auf der Erde, unter Umständen Jahrtausende vergangen sind. Solche Reisen sind natürlich nicht machbar und bleiben Utopie, dennoch ist die Relativitätstheorie Realität, weil experimentell überprüft. GPS ( Global Postion System) würde nicht funktionieren, würde man relativistische Effekte nicht mitberücksichtigen.


Die Astronomie hat uns zu
Wissen über unser Universum verholfen, seine unzähligen Galaxien, Sterne und Planeten, Monde, Quasare, Neutronensterne, Schwarze Löcher, Supernovae , sein Ursprung seine Gegenwart und voraussichtliche Zukunft.

Dies sollte uns bescheiden machen und uns vor dem Größenwahn religiöser Lehren bewahren, zu glauben, wir wären das Zentrum des Universums, mit einem Schöpfer, dessen Aufgabe es ist, die Guten in den Himmel aufzunehmen und die Bösen in die Hölle zu werfen.

Trotz alldem, unser Wissen über die Welt begrenzt und wird es vielleicht auch bleiben.

 Eine sogenannte Weltformel, die alle Phänomene des "Ganz Großen" und des "Ganz Kleinen" zusammenfassend  beschreibt,  ist noch nicht gefunden.

   

                                 ----------------------------------------------------

Das Weltall ist etwa 13,7 Milliarden Jahre alt, Sonne Erde und andere Planeten unserer Sonne etwa fast 5 Milliarden Jahre. Erstes Leben (Bakterien) tauchten ca. 3.8 Milliarden nach dem Entstehen des Sonnensystems auf, erste Wirbeltiere (Fische) vor ca.5oo Millionen Jahren. Erste Säugetiere vor ca. 125 Millionen Jahren. Erste Menschenaffen ca. 35 Millionen Jahre. 

Erste Menschen vor ca. 400 000 Jahre!  Christentum 2000 Jahre, Islam 1400 Jahre.

Ein interessantes Gedankenexperiment (hier in komprimierter Form) entnehme ich dem Buch < Keine Macht den Doofen>:

Wenn man die Geschichte des Universums auf ein Kalenderjahr komprimiert, dann  taucht am 31. Dezember wenige Minuten vor Mitternacht der "Vor- Mensch" auf, Millisekunden vor Mitternacht Homo sapiens sapiens (!). Eine Sekunde entspricht in dieser Zeitraffung etwa 434 Jahren.

Wie lange werden es wir bei dieser Zeitraffung schaffen? Eine Sekunde nach Mitternacht, das wären in Realität 26 000 Jahre !!! Bis 1 Uhr morgens am Neujahrstag, wären das ca. Eine Million und 600 tausend Jahre.  Wohl kaum!

Am 14.Jänner der gerafften Zeit, also in etwa 500 Millionen Jahren realer Zeit, wird, wie wir aus der Lebensgeschichte von Sonnen unserer Größe wissen, die Leuchtkraft der Sonne soweit ansteigen, dass kein Leben auf der Erde mehr möglich ist. in weiterer Folge schrumpft die Sonne zu einem sogenannten "Weißen Zwerg" um dann, nach weiteren Millionen Jahren, einmal zu erlöschen.

                                   ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Eines ist ganz gewiss: Die Religionen haben zu unserem Verständnis der Welt nichts beigetragen, sondern dieses nur über viele Jahrhunderte behindert und bekämpft, und Wissenschaftler, deren Erkenntnisse nicht mit der kirchlichen Lehrmeinung übereinstimmten, zum Widerruf gezwungen (Galilei), oder durch die Inquisition auf dem "Scheiterhaufen" verbrennen lassen (Lebend-Feuerbestattung,  zb. Giordano Bruno und viele, viele andere Menschen). 

Mit Religion allein, gäbe es heute weder die Medizin, die Nutzung der  Elektrizität noch Waschmaschine, noch Telefon, noch Eisenbahn,  noch Computer, vielleicht nicht einmal Kerzenlicht!

Ethik und Humanität sind ebenso keinen Erfindungen der Religionen, sondern mussten gegen diese erkämpft werden.

ALTES und NEUES TESTAMENT und der KORAN, als moralische Normen früherer Kulturen, enthalten Texte, die mit unserem Verständnis von Humanität, Menschenrechten und Menschenwürde UNVEREINBAR sind.

 www.myway.de/Ohne-Gott-gehts-besser/Bibelstellen.pdf      (inhumane Bibelstellen )

Koran Sure 4:89: 

"Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie
ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen
von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und
so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo
immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund.

Daher ist das Gerede von einem "friedlichen, säkularen Islam" nicht ernst zu nehmen. Wer sich nur die humanen Verse des Korans, die es tatsächlich gibt, "herauspickt", ist kein "echter Moslem" (Ebenso ist jemand, der das Gleiche mit der Bibel tut, kein "echter Christ").

Altes Testament, Bibel und Koran enthalten so viel Widersprüchliches, dass sie keinesfalls als Werk Gottes oder Allahs sein können sondern nur  Menschenwerk. 

Viele humanen Sätze der Bibel und des Korans finden sich bereits als sittliche Gebote in Schriften aus der Antike, sind also nicht neu!

Die Folge ernst genommener inhumaner Teile des Korans ist der "Islamische Staat", kurz der IS, dessen Massaker wir gerade erleben.

Das "ALTE  TESTAMENT", von dem die katholische Kirche sich noch immer nicht distanziert, gilt nach wie vor als "Gottes Wort" und als "Vorbereitung"(?) des Neuen Testaments,  ist eine brutale Schauergeschichte menschlicher Brutalität, Gemeinheit und vor allem Dummheit! Gäbe es wirklich einen solchen Gott, so wäre er ein an Gedächtnisschwäche leidender DESPOT!!!

EXEGESE HEISST DIE KUNST, AUS EINEM ALTEN TEXT DAS GEGENTEIL DESSEN HERAUSZULESEN, WAS URSPRÜNGLICH GEMEINT WAR (Dieter Nuhr, Kabarettist).

Davon machen die Religionen reichlich Gebrauch!

Also so lange herumzuquatschen, bis die Gläubigen überzeugt sind, dass es GOTTES  WORT ist; und ohnedies nicht so gemeint, wie es da steht, zB.
"STEINIGUNG"...das darf man nicht so sehen, wie es da geschrieben steht, sondern bla, bla, bla.......

Im einem späteren Vers des KORAN im Unterschied zu früheren moderaten Versen, heißt es: TÖTET SIE (die Ungläubigen ) WO IMMER IHR AUF SIE TREFFT....  (Sure 2 Vers 191)

Und das wird  dort, wo immer streng gläubige, fanatisierte MOSLEMS in nicht muslimischen Ländern leben heute noch so gehalten ( Siehe muslimische Selbstmordattentate!) Kein Wunder, schreibt der ISLAM doch erst das Jahr 1400 oder so, also eine Zeit, in der bei uns noch die HEXEN brannten! ( Wie heißt es so schön  alten Testament Exodus Kapitel 22: Eine HEXE sollst du nicht am Leben lassen! ) 

 ----------------------------------

Die Trennung von Staat und Kirche ist in den Ländern Europas  noch lange nicht vollzogen, im Gegenteil, die Kirche besitzt im Staat noch ungeheure Macht und ein gigantisches nicht rechtmäßig erworbenes Vermögen.

Milliarden an Steuermitteln fließen zB. in Caritas und Diakonie, Einrichtungen, die die Kirche für sich reklamiert, wobei der finanzielle Beitrag der Kirchen zu diesen Organisationen nur wenige Prozent beträgt, den Rest zahlen alle Steuerzahler, ob Atheisten oder Moslems !

Konservative Parteien versuchen, die Säkularisierung zu verhindern. In Österreich hauptsächlich die ÖVP, in Deutschland die CSU und die CDU, wobei das "C" für "christlich" steht! Absurd, dass gerade diese Parteien die Schutzpatrone der sozialen Ungleichheit sind und Gegner einer gerechteren Vermögensverteilung.

 

Rüstung

Gängige Meinung ist leider, man müsse jederzeit gerüstet sein gegen den "Überfall" eines anderen Staates. Gigantische finanzielle Mittel fließen in die Rüstung und an deren Profiteure, welche humanen Zwecken zugeführt werden könnten.

Im Prinzip sind wir geistig nicht weiter entwickelt als Sippen von Höhlenbewohnern, die den Lebensraum, das heißt die Ressourcen (Jagd- und Sammelgebiete) der benachbarten Sippe zu plündern oder erobern bestrebt sind, wenn ein "Alphamännchen" (Führer genannt) dies befiehlt. 

Was dies über unsere bisher erreichte charakterliche und geistige Reife aussagt, darüber kann sich jeder Denkfähige selbst ein Bild machen! 

Bis in unsere Zeit ist, trotz aller Fortschritte in Philosophie, Kunst, Wissenschaft und Technik, kein "Modus vivendi"  für ein friedliches Zusammenleben aller gefunden !!! Unsere Kultur kann man daher, berechtigterweise, als noch ziemlich primitiv bezeichnen !

Um Verfolgungswahn und Misstrauen vielleicht eines Tages überwinden zu können, müsste EIN  Staat einmal beginnen abzurüsten: -- Polizei- JA, Militär- NEIN --, wir vertrauen auf die Vernunft unserer Nachbarn.

Doch dafür lässt sich wohl in keinem Staat der Welt derzeit, und wohl auch in näherer Zukunft, eine Mehrheit der Bürger gewinnen. Zu sehr sind die meisten Gehirne "gewaschen und vernebelt" durch die "gängige Meinung" des gezüchteten patriotischen Verfolgungswahns, zum Vorteil der Profiteure in der Rüstungsindustrie! Leider ist die Mehrheit der Staatsbürger anfällig für die Propaganda der Machthaber oder führender politischer Parteien, wie Vergangenheit und Gegenwart beweisen. Eine Aufzählung kann hier wohl entfallen. Fast jeder kennt sie.
Den Menschen wird eingehämmert, dass man sich als Staat "VERTEIDIGEN" können MUSS. Überall, weltweit, wird NUR VERTEIDIGT ! AGGRESSION geht grundsätzlich NUR vom
g
egnerischen Staat aus, wird uns eingebläut !  

In Realität geht es um RESSOURCEN, MACHT, WIRTSCHAFTSINTERESSEN, GEBIETSANSPRÜCHE (siehe "Volk ohne Raum" der Nazis) des oft noch gewählten (!) Diktators und seiner Clique und den von ihnen angezettelten Konflikt. Im Zeitalter massenmörderischer Waffen gibt es keine "Gewinner" mehr, nur unendliches Leid und Zerstörung auf beiden Seiten, mit Ausnahme der meist überlebenden Kriegstreiber, die sich keiner Gefahr für ihr Leib und Gut auszusetzen brauchten ( derzeit zB. Assad und sein Clan).

Und so dreht sich die "Rüstungsspirale" weiter, bis......?

Die EU-Verfassungsverträge schreiben die Aufrüstung der Mitgliedsstaaten vor, allerdings nicht im "Klartext" (= Aufrüstung), sondern hinter einer verharmlosenden Floskel -- "die militärischen Fähigkeiten sind laufend zu verbessern" !!!

Nationalfeiertag heißt es in Österreich,  Gewalt und Kriegswaffen-protz-schau müsste es, ehrlicherweise, heißen. Unter Anwesenheit von Politik-Prominenz, einschließlich des Bundespräsidenten, werden Kriegswaffen ausgestellt, Schaulustige in Massen. KINDER klettern auf PANZERN herum, und niemand protestiert: "Friedenserziehung" auf österreichisch! 

 

Demokratie und Politik:

Der Zusammenschluss von Staaten annähernd gleichen Lebensstandards kann Vorteile bieten, doch trifft dies auch auf die EU zu? Kann man ein Gebilde demokratisch nennen, wenn an ihrer Spitze nicht gewählte Manager sitzen, sogenannte „Kommissare“, die befugt sind "Entscheidungen" zu treffen, umgeben von einem Heer von Lobbyisten diverser mächtiger KONZERNE ? Ein Parlament, das keine Gesetze erlassen darf, wo doch das Erlassen von Gesetzen zu einer der Hauptaufgaben eines Parlamentes gehört. So brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn TTIP und CETA usw. ohne Befragung und gegen den Willen der Mehrheit  durch gewunken werden. Wenn die Zulassungsdauer des Herbizids Glyphosat verlängert wird, obwohl es möglicherweise krebserregend ist.

Heißt Verantwortung übernehmen nicht auch, immer auf der sicheren Seite zu sein? Ist es moralisch verantwortbar, zu gestatten, dass zur Bereicherung einiger Weniger Produktionen in Niedriglohnländer ausgelagert werden, wo Menschen, manchmal auch Kinder, bei unzureichenden Umweltstandards zB. der Vergiftung von Luft, Wasser und Erde für Hungerlöhne arbeiten, während bei uns die Arbeitslosigkeit wächst?

Wählen ist zum Wählen des vermeintlich geringeren Übels geworden. Die Macht habenden Politiker und ihre Claque haben nach wie vor den Ernst der ökologischen und sozialen Situation nicht erkannt. Die Sozialdemokratie ist programmatisch von der Schutzpartei des Kapitals, der ÖVP, kaum mehr zu unterscheiden. 

Die SPÖVP- Koalition blockiert sich gegenseitig, "Reförmchen" werden, obwohl eher Placebos, zu Meilensteinen des Fortschritts aufgeblasen. Die FPÖ erntet die Stimmen der "Angefressenen"! Die SPÖVP begeht "Suizid", offenbar ohne es zu merken.

Der neue Kanzler wagt es nicht, diese sterile Koalition zu kündigen, Neuwahlen zu riskieren und Politik FÜR die Unterprivilegierten zu machen, der zunehmenden Vermögenskonzentration in den Händen einer Minderheit zB. durch eine Erbschafts- und Vermögenssteuer gegen zu wirken!  Stattdessen stimmt er für CETA, und das im Gegensatz zur Meinung der Mehrheit der Genossen!

Das kapitalistische System führt zwangsläufig zu einer Umverteilung von arm zu reich (siehe "Keine Macht den Doofen" des Philosophen Dr. Michael Schmidt-Salomon)

Eine echte "LINKE" fehlt überhaupt in Österreich. Die KPÖ hat sich durch ihre ehemalige ideologische Unterstützung  kommunistischer Diktaturen selbst aus der politischen Landschaft ausgeklinkt.

Gegenwärtig erleben wir einen "Rechtsruck", ein Aufstreben faschistoider Parteien (AfD in Deutschland, Pegida, FPÖ in Österreich, Front National in Frankreich und Neonazis überall), genährt durch die Massen frustrierter geschichtlich Ungebildeter und Unterprivilegierter in unserer Gesellschaft, die sich eine "starke Hand" wünschen, um "denen da oben" zu zeigen, wo es lang geht.

Ich erlaube mir, für die FPÖ den Begriff "faschistoid" zu gebrauchen, da bisher, unseres Wissens nach, mit einer einzigen Ausnahme, NUR Sympathisanten und Funktionäre der FPÖ wegen Wiederbetätigung vor Gericht gestellt wurden.

Die Tatsache, dass der Kandidat der extremen Rechten bei der ersten Bundespräsidentenstichwahl  2016 seinem Gegenkandidaten nur sehr knapp unterlag, zeigt, wie weit demokratische Parteien Österreichs abgewirtschaftet haben. Sichtlich gab es bei SPÖ und ÖVP keine akzeptablen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten. Die fremdenfeindliche, rechtsextreme FPÖ ist bereits die stärkste Partei in Österreich! ( Seit Kurz, die Zweitstärkste)  So traurig es ist, für die Demokratie ist ein großer Anteil der Bevölkerung zu dumm und folgt lieber populistischen,  fremdenfeindlichen Rattenfängern, für die Humanität und Menschenrechte (siehe Flüchtlingsproblem) keine Werte sind.

Dazu ein kurzes Zitat aus dem Buch von Hans A. Pestalozzi  "Auf die Bäume, ihr Affen": ......es war eine Illusion zu glauben, das Volk werde erkennen, wer seine Interessen wirklich vertritt. "DAS VOLK STIMMT IN DER REGEL GEGEN SICH SELBST".......( MUSTERBEISPIELE: DONALD TRUMP, PUTIN, RECEP TAYYIP ERDOGAN, VIKTOR ORBAN, BEATA SZYDLO.....! )  
(ähnlich Kurt Tucholsky? oder Rosa Luxemburg?: "WENN WAHLEN ETWAS  VERÄNDERN KÖNNTEN, WÄREN SIE LÄNGST VERBOTEN".)

Die fremdenfeindliche Nachfolgepartei  der NSDAP, die populistische FPÖ, war in Österreich bereits die stärkste Partei, bevor das politische Talent Sebastian Kurz der alten Tante ÖVP wieder auf die Beine half!
Während der schockierende Aufstieg der FPÖ bei uns  kaum Beachtung findet, ruft er zB. in Deutschland Besorgnis hervor, der in deutschen Medien als "Rechtsruck in Österreich" bereits öfter Besorgnis erregte!  Man könnte fast an einen "faschistoiden Gendefekt" vermuten, der sich schon damals, bei Hitlers Rede am Heldenplatz am 15. März 1938, an der schier sich  überschlagender Begeisterung der Wiener Bevölkerung ebendort zeigte! 

 Immer wieder gibt es Fälle, wo die FPÖ sich bemüht sich von Parteigenossen zu distanzieren und  auszuschließen, die das zu sagen wagten, was den Wesenskern dieser Partei ausmacht, nämlich die ideologische Nähe zur NSDAP, als deren Nachfolgepartei, als Sammelbecken der extremen Rechten, die FPÖ anzusehen ist.

In der FPÖ- nahen Zeitschrift  „Aula“ wurden im Sommer 2015 ehemalige KZ-Häftlinge als „Landplage“ und „Kriminelle“ bezeichnet. Die Grünen zeigten den Fall bei der Staatsanwaltschaft Graz an, die das Verfahren gegen den Autor des Artikels, MANFRED DUSWALD, aber EINSTELLTE(!!!) - mehr dazu in Folgenlose Hetze gegen KZ-Überlebende (8.2.2016).

Wie weit INHUMANITÄT, DUMMHEIT, UNMÜNDIGKEIT, HETZE und Mangel an GESCHICHTSWISSEN in Österreich  gehen, zeigt, dass wir beinahe einen BUNDESPRÄSIDENTEN bekommen hätten, der im Gedankengut der FPÖ verwurzelt ist !!!

                                                             -

Wirtschaft    

Des einen Schulden sind das Vermögen des anderen!

Das kapitalistisch- neoliberale Wirtschaftssystem kann aus einer Reihe von Gründen nicht zukunftsfähig sein. Es führt zu immer größerer materieller Ungleichheit und zu dadurch bedingten sozialen Spannungen und Konflikten  (Konkurrenzdenken= gegeneinander statt miteinander)

Die  Reichen werden immer reicher, die Mehrheit profitiert nichts oder verarmt noch mehr (1% der Bevölkerung besitzt 1/3 des Gesamtvermögens! (ORF- Meldung vom 2. Februar 2016).

Darüber hinaus verbraucht dieses Wirtschaftssystem, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse zukünftiger Menschen, nicht erneuerbare Ressourcen im Übermaß und zerstört Lebensgrundlagen. Der Flugverkehr für Kurzurlaube expandiert ständig. Überhaupt, der Flugverkehr zwischen Städten, die auch mit der Bahn kurzfristig zu erreichen sind, nimmt zu.. ..und es ist kein Ende abzusehen.

An wolkenfreien Tagen sind oft mehrere Kondensstreifen von Flugzeugen gleichzeitig zu sehen, die sich in Wolkenstreifen auflösen.

Der Bibelspruch: " MACHET EUCH DIE ERDE UNTERTAN", ist "das Rezept" zur Selbstzerstörung !!!

"ZUVIEL ist NICHT GENUG"----- ist das "Lebensmotto" der  Industriegesellschaft!
Kurz, wohin man sieht, wir sägen mit Kräften an dem Ast, auf dem wir alle sitzen.

Ein gerechtes, menschen- und umweltverträgliches Gesellschaftssystem fehlt bis heute. Auch das Terror- und Spitzelsystem des „realen Sozialismus“ ist abzulehnen  (abschreckendes Beispiel: DDR und neuerdings die Türkei).

Gegenwärtig versuchen Konzerne unter dem scheinbar positiv besetzten Begriff "Freihandel", einen privaten Gerichtshof (!!!) zu etablieren, was diesem erlaubt, zur Sicherung ihrer Profite Staaten zu klagen!!!.... "INVESTITIONSSCHUTZ" nennt sich das.  Also de facto eine Parallelgerichtsbarkeit für den "Endsieg" des KONZERN- KAPITALISMUS!

Dass dies die Menschen "entmündigt", das Ende der Demokratie ist und vom Europäischen Parlament und SPÖ-Kanzler Kern unterstützt wurde, zeigt, wie weit Konzerninteressen die Politik korrumpiert haben!

Geld ist eine geniale Erfindung zum einfachen Austausch von Waren und Dienstleistungen. Wenn Geld selbst zur Ware gemacht wird, durch Zins und Zinseszins, dann ist eine Umverteilung von arm zu reich eine unvermeidbare Folge und Ursache von Schuldenkrisen, deren Opfer die Nichtvermögenden sind, die, für die  Rettung der Banken, zur Kasse gebeten werden, wären die Vermögen der Reichen unangetastet bleiben und weiter wachsen.

Das penetrant zu hörende  Wort "Wirtschaftswachstum" (wie weit denn noch wachsen ?),  zeigt die Realitätsferne sogenannter Wirtschaftsexperten und Politiker. Weiteres Wachstum ist ein noch schnellerer Verbrauch von zu schützender Rest-Natur, Vordringen von Bauten aller Art, vor allem zu Geschäftszwecken ins Agrarland, noch forcierter Verbrauch von fossiler Energie, noch gesteigerter Obsoleszenz von Waren , noch mehr Müll und noch mehr Ausbeutung der Unterprivilegierten.

Wir stehen vor der Alternative fortgesetztes Wirtschaftswachstum  oder Klimakatastrophe, die sich schon ankündigt durch die Anhäufung von Wetterkapriolen.

Ein Umdenken ist, nach den bisherigen Erfahrungen, aber nicht zu erwarten, eher Umwelt-Placebos, Urlaubsfreuden und Versprechen von neuen Arbeitsplätzen.

Beispiel:

Noch eine dritte Landebahn in Schwechat für noch mehr Urlaubsspaß in Ferienklubs oft in weit entfernten Tropenländern. Prospekte mit tollen Urlaubsparadiesen füllen die Postkästen. Models in Bikinis posieren freudestrahlend vor tollen Pools und Palmen, Flug inbegriffen. An wolkenfreien Tagen sieht der Himmel oft aus, wie ein Schnittmusterbogen aus einer Schneiderei, nur sind es Kondensstreifen von Düsenflugzeugen!

Die allermeisten verbinden mit der Reise zwar keine Interessen an Flora, Fauna, dortigen Menschen ihrer Kultur und ihren Bauwerken, aber dafür waren sie weiter weg als die Nachbarn, und das zählt!

Auch die neue niederösterreichische  Frau Landeshauptmann (ÖVP) JOHANNA MIKL-LEITNER plädiert vehement für die dritte Landebahn (Wir wollen doch  diese Chance mit vielen zusätzlichen Arbeitsplätzen nicht an Bratislava vergeben!)

 Na also, für neue Arbeitsplätze und einen vergnüglichen Urlaub ist also gesorgt. UMWELTKOSTEN EGAL!

Das Beispiel mag unbedeutend scheinen, ist aber symptomatisch für die Ex-und-Hopp-Mentalität VOR dem sich abzeichnenden Umweltcrash.

Energiepolitik 

Die sogenannte "friedliche Nutzung der Atomenergie" stellt, abgesehen von den furchtbaren, irreversiblen Folgen eines Unfalls oder Terroranschlags, eine Gefahr für alles höhere Leben und eine unverantwortliche Hypothek auf die Zukunft dar, die kommende Generationen- ungefragt (!) mit den gefährlichen Abfällen über Jahrtausende belastet, und ermöglicht parallel die Herstellung von spaltbarem Material für Atombomben. Trotz Harrisburg, Tschernobyl und Fukushima werden weitere AKW’s geplant und gebaut.

Gesetzliche Auflagen in der Bauordnung zur Nachrüstung von Altbauten mit Wärmedämmung und der verpflichtenden Nutzung der Solarenergie, zB. bei Neubauten,  zur Energieeinsparung, fehlen hingegen nach wie vor.  

Die einzig moralisch verantwortbare Energiepolitik wäre ein rascher Umstieg auf erneuerbare Energiequellen ( Wind, Photovoltaik, Geothermie. Noch mehr Wasserkraft wäre nicht mehr umweltverträglich, gibt es doch kaum mehr natürliche Bach- und Flussläufe)

 

Landwirtschaft

Der übliche tägliche Fleischgenuss bei uns wird nur ermöglicht durch Importe von Getreide und Soja aus Drittweltländern des Südens, das in riesigen Tier KZ`s bei uns an Vieh verfüttert wird. In Kauf genommen werden unendliches Tierleid und die fortschreitende Rodung von Tropenwäldern mit allen negativen Folgen für die Artenvielfalt, das Weltklima und die Ernährung der Bevölkerung vor Ort.
Ein Drittel der Weltgetreideproduktion soll ( laut Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung ) in Tiermägen landen, während Millionen Kinder und Erwachsene an Unterernährung leiden, und unzählige Kinder und Erwachsene täglich verhungern.  

Gentechnik in der Landwirtschaft wird von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt, wird uns aber durch die Macht der Konzerne von der EU verordnet. Die Patentierung von Pflanzen hat gravierende Auswirkungen auf die Landwirtschaft und die Nahrungsproduktion. Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln wird damit in die Hände von Konzernoligopolen gelegt, die die Verfügungsmacht über genetische Ressourcen erhalten. Kein Bauer darf ohne Zahlung von Lizenzgebühr Saatgut patentierter Sorten nachziehen. Herbizidresistente Nutzpflanzen provozieren den verstärkten Einsatz von Herbiziden und die noch stärkere Verseuchung des Grundwassers mit extrem langlebigen Giften. 

( siehe Google:  Patentgebühren wider Willen? Der Fall Percy Schmeiser.)

                                                      -------------------------------------------

Meine Wut über diese von Irren, Demagogen und Egoisten gelenkte aggressive Affenart, die kein "GENUG" kennt, mag manchen  vielleicht unverständlich  erscheinen, doch ist sie übertrieben in Anbetracht der Verwüstung unseres Planeten mit seiner schier unbegrenzten Vielfalt an wunderbaren Lebensformen, mit von genialen Menschen geschaffenen Kunstwerken, mit  Musik, Philosophie den Wissenschaften und der Möglichkeit, all dies ins eigene Bewusstsein aufzunehmen und wertzuschätzen ???

                                                       ----------------------------------------------                                                                  

Ein erfülltes Leben hängt nicht von einem Maximum an Geldvermögen und Besitz ab, sondern von  Selbstverwirklichung, der Möglichkeit, eigene Interessen zu entwickeln und zu pflegen und der nötigen Zeit dafür. Dazu gehört natürlich eine gewisse materielle Basis, die das Leben sichert, und etwas mehr für kulturelle  und andere Bedürfnisse. Ebenso dazu gehören eine optimale medizinische Versorgung und ein materiell gesichertes Alter.
Dies wäre für uns alle möglich!

Die Realität sieht aber so aus, dass die Lebenschancen extrem ungleich verteilt sind, da eine Minderheit der Menschen den überwiegenden Teil des  Vermögens besitzt , während sich, was noch übrig bleibt, auf die Mehrheit verteilt und ein Großteil der Menschheit im Elend lebt.

Immer wieder zeigt  unsere UNVERTRÄGLICHKEIT, selbst in kleinen Gruppen, die Grenzen des möglichen Konsens auf.

Die SPRACHE bietet die Möglichkeit nicht nur der Verständigung, sondern auch des Herausarbeitens von Gegensätzen zu Unfrieden, Streit und Gewalt.

Eines Tages wird der aufgestaute Hass und Streit vielleicht einen globalen Konflikt auslösen, der jene Waffen zum Einsatz bringt, die wir unserer Intelligenz verdanken, die aber nicht ausreichte, Vernunft walten zu lassen.

Sollte es aber nicht ganz so schlimm kommen, wird die Zerstörung der Natur dafür sorgen, dass unsere Art auf jenes Maß zurückgestutzt wird, um auf einer weitgehend verwüsteten Erde ein sehr bescheideneres Dasein zu fristen.

Intellektuelle Möglichkeiten im Guten wie im Bösen zu haben, die über jene der Menschenaffen hinausgehen, sind wahrscheinlich ein missglückter Versuch der Evolution, wie die vieler anderer Lebewesen auch, die aus verschiedenen Gründen ausgestorben sind, und von deren ehemaliger Existenz nur noch Fossilen zeugen. 

 

 

Zuletzt überarbeitet am 10. o8. 2017
 

Startseite

Bromelien

Sumpfpflanzen

Heimische Orchideen

Pannonicum

Schildkröten

Obst

Bambus